top of page

Wie geht das nochmal mit der Hingabe?

Aktualisiert: 28. Jan.

Gib dich dem Hier und Jetzt hin!

Wieder so ein Kalenderspruch, auf dem es besonders in herausfordernden Situationen schwer ist zuzugreifen. Oder?


Hingabe

Was soll dieses Wort bedeuten?

Hilft mir das, wenn ich es verstehe?

Will ich es überhaupt verstehen?

Muss ich mich da nicht aufopfern?

Ist das nicht anstrengend?

Gebe ich dabei nicht meine Selbstbestimmung auf?



Da gibt es Geschichten von Menschen die als hingebungsvoll beschrieben werden:

  • Immer nette Menschen, die von anderen als hingebungsvoll gesehen werden, doch in ihren Augen ist eine Leere und tiefe Traurigkeit wahrzunehmen.

Etwas, das Mitgefühl in mir hervorruft.

  • Da gibt es Menschen, die scheinbar alles verstehen, doch ich zweifle, denn ich höre Aufopferung und Gehorsam aus ihren Worten.

Ich sehe Enge, wie ein Gefängnis um sie.

  • Ich sehe Menschen, die immer wieder ja sagen, wenn sie um etwas gebeten werden und nein sagen, wenn sie gefragt werden ob sie Hilfe brauchen - und dann, höre ich ihren schweren, flachen Atem.

Ich sehe in ihren Bewegungen, dass sie sehr schnell sein müssen, schneller als die Gefühle, schneller als alles, was sie mit dem übermäßigen Dienen unterdrücken.


Solche Menschen sagen oft…

"Ich gebe mich einfach dem Leben hin…Ich kann ja nichts ändern. Es ist halt so. Das ist mein Schicksal."

Welchem Leben geben sie sich hin?

Dem eigenen oder dem der anderen?

Wenn wir selbst nichts ändern können, WER DANN?


Die Polarität in der Hingabe:

  • Unterwürfigkeit

  • Andere als wertvoller sehen als sich selbst

  • Ja sagen, wenn ich Nein meine

  • Nein sagen, wenn ich ein Ja brauche

  • Selbst-los sein

  • Auf-Opfern

  • Flucht, Ohnmacht, Resignation...

oder...

  • Den Auslöser betrachten

  • Meine Gefühle achten

  • Meine Bedürfnisse respektieren

  • Meinen Wert erkennen

  • Ja sagen, wenn ich Ja meine

  • Nein sagen und dabei Ja sagen, zu einem anderen Bedürfnis von mir

  • Da bleiben - hier und jetzt


Die Bedeutung steckt im Wort

Wir haben das Wort HIN und GABE/GEBEN

Ich gebe meine AUFMERKSAMKEIT, meine PRÄSENZ-HIN.

  • Wenn uns zum Beispiel das was wir gerade erfahren nicht passt.

  • Wenn wir mit bestimmten Gefühlen in einer Situationen schwer umgehen können

  • Wenn wir in irgendeiner Form überfordert sind

  • Dann zischen wir mit unseren Gedanken und unserem Geist ab.

Wir gehen in die Projektion und ziehen die Aufmerksamkeit von dem ab WAS JETZT IST.


Vielleicht in die Vergangenheit, vielleicht in die Zukunft, vielleicht zu einem andern Menschen, vielleicht in irgendeine Illusion.

In diesem Fall, geben wir uns der Flucht oder dem Leid, der Projektion - schlicht gesagt, dem Drama hin.


oder...


Vielleicht zum Gefühl das jetzt da ist, vielleicht zu den Bedürfnisse gebaucht werden oder gerade gefüllt werden, vielleicht zum Herzen, vielleicht im Hier und Jetzt.

In diesem Fall, geben wir uns dem Moment hin.

Der einzige Zeitpunkt der tatsächlich existiert.

Der einzige Zeitpunkt in dem ich 100 % machtvoll und handlungsfähig bin.

Der einzige Zeitpunkt in dem ich eine Veränderung einleiten kann.

Der einzige Zeitpunkt in dem ich genießen kann.


Wir geben uns alle ausnahmslos, zu jedem Zeitpunkt hin!

Die Frage ist, wo begebe ich mich hin?

In die Vergangenheit, die ohnehin vergangen ist, die ich nicht mehr verändern kann?

In die Zukunft, die immer Zukunft bleiben wird?

Zu anderen Menschen, deren Leben ich dadurch auch nicht verändern kann?

Oder - Dem was hier und jetzt ist?


Gibt es hier ein RICHTIG und FALSCH?

Ich denke nicht, denn du alleine erfährst die Auswirkungen deiner Entscheidungen.

Wo du deine Aufmerksamkeit hingibst, bestimmt wie du dich fühlst und wie du deine Beziehungen erlebst. Du wist selbst erfahren, spüren, erleben und vielleicht, immer wieder neu entscheiden.

Denn diese Freiheit hast du - jeden Moment deines Seins.


Möchtest du Kontakt zu mir?

Schreib mir einfach!

natascha.douglas@gmx.at

natascha-douglas.com

Komm in meinen Telegram-Kanal

https://t.me/nataschadouglas_kommumikation


#Hingabe #Vergebung #Wachstum #Kommunikation #Beziehung #Kommunikationinbeziehung #Selbstreflexion #Genussimhierundjetzt #Selbstbestimmung #freiesleben



57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page